Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Krokus

  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Tulpen

Rund zehn Jugendliche waren der Einladung der Stadt Bad Rappenau zur 1. Jugendversammlung gefolgt und am 11.04.2019 ins Jugendhaus gekommen. Hier konnten sie ihre Wünsche und Anregungen sowie Themen, die sie bewegen, in lockerer Runde mit Oberbürgermeister Sebastian Frei besprechen.

Auch der neue Leiter des Jugendhauses, Eric Fuchs, nutzte die Gelegenheit, sich den Jugendlichen vorzustellen und das Jugendhaus kennenzulernen. Ab August wird er in Bad Rappenau tätig sein.

Ein Thema, das die Jugendlichen umtreibt, waren Treffpunkte im Freien zum Chillen, an denen man sich einerseits ungestört treffen kann, andererseits auch niemanden stört. Hierfür wurden verschiedene Vorschläge gesammelt, von Sitzsäcken für die Nutzung draußen und dem Aufstellen von einfachen Bankgruppen oder Palettensitzbänken bis hin zu Sitzgelegenheiten mit Solarmodulen, wo man geschützt ist und gleichzeitig Strom für Tablets oder Laptops hätte. Als abendlicher Treffpunkt in Frage käme auch die Wiese beim Jugendhaus, die tagsüber von den Jugendhausbesuchern gerne genutzt wird. Einig waren sich die Jugendlichen darin, dass es verschiedene, kleinere Treffpunkte geben sollte, an denen einzelne Gruppen zusammen kommen können.

Das Waldstadion kristallisierte sich ebenfalls als beliebter Treffpunkt heraus, hier wünschten sich die Jugendlichen auch die Möglichkeit, auf Rasen Fußball zu spielen oder generell Sport zu treiben. Der hier gelegene Skaterpark ist ebenfalls bei vielen jungen Leuten beliebt – allerdings oft durch Glasscherben verschmutzt: „Wenn wir skaten wollen, müssen wir oft erstmal einen Besen holen und die Scherben wegkehren“, merkte einer der jungen Nutzer an. OB Frei sagte zu, dass Mitarbeiter des Bauhofs dort öfter nach dem Rechten schauen.

Auch dass es einmal einen Bolzplatz beim Waldstadion gab, ist den meistern heute nicht mehr bekannt. Diesen wieder herzurichten und bekannt zu machen, konnte sich OB Frei gut vorstellen.

Die Einrichtung des Jugendhauses lag den Jugendlichen ebenfalls am Herzen, hier wären verschiedene Investitionen nötig, v.a. in der Küche und im Proberaum für die Bands. Gleichzeitig zeigten sich die Jugendlichen bereit, selbst mitzuhelfen bei der Neugestaltung der Räume, die der künftige Jugendhausleiter Eric Fuchs gerne gemeinsam in Angriff nehmen würde.

Auch das Thema öffentlicher Nahverkehr, vor allem die Busverbindungen in die Stadtteile am Abend bzw. am Wochenende wurde angesprochen. Ein Jugendtaxi oder Nachttaxi, wie sie es in anderen Städten gibt, wäre ein Wunsch der Jugendlichen. Die Einrichtung eines „Ringverkehrs“, der am Wochenende abends den Bad Rappenauer Bahnhof mit den Stadtteilen verbindet, soll nun geprüft werden.

Weitere Wünsche Leute waren eine Basketballmannschaft in Bad Rappenau, ein Open-Air-Kino in Innenstadt oder auch mehr Besucher fürs Jugendhaus. Dafür könnte eine Kooperation mit den Schulen gestartet werden. Einen Tag der offenen Tür kann sich der neue Jugendpfleger Eric Fuchs vorstellen.