• Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Beitragsbild

20 Blutspender aus Bad Rappenau und den Stadtteilen wurden in diesem Jahr mit den Blutspenderehrennadeln des DRK-Blutspendendienstes ausgezeichnet. Ein Blutspender konnte sogar für 100 Spenden geehrt werden: Hans Morgenroth aus Bad Rappenau.

„Ich freue mich, dass wir die Ehrung wieder hier im Wasserschloss vornehmen können“, begrüßte Oberbürgermeister Sebastian Frei die Anwesenden. „Es ist nicht selbstverständlich, dass wir hier zusammen sind. Ich bin dankbar, dass so viele Menschen zum Blut spenden gehen und einen Beitrag leisten. So hören wir auch heute Abend wieder beeindruckende Zahlen. Neben einigen Blutspendern, die für 10, 25 und 50 Blutspenden geehrt werden, wird heute auch wieder ein Blutspender für die beeindruckende Zahl von 100 Blutspenden geehrt.“ Sage und Schreibe 50 Liter Blut wurden durch diesen einen Spender gegeben, und „man fragt sich immer, wie viele Menschen dadurch eigentlich gerettet wurden“, so OB Frei. „Im Alltag denkt man über das Blut nicht groß nach, es ist eben da. Schwierig wird es ja erst, wenn es einmal nicht mehr da ist“. OB Frei sprach anschließend den anwesenden Blutspendern seinen aufrichtigen Dank für die geleisteten Spenden aus, „denn es ist wichtig, dass Sie bereit waren, diesen nach Goethe so „besonderen Saft“ zu spenden und damit anderen Menschen zu helfen“.

Gemeinsam mit OB Frei verliehen Elke Haas aus Bad Rappenau und Günter Faul aus Obergimpern als Vertreter der DRK-Ortsvereine die Ehrennadeln an die Jubiläums-Blutspender, die zusätzlich noch Geschenke von Seiten der Stadt Bad Rappenau erhielten. 

Den Dank aller DRK-Ortsvereine übermittelte Günter Faul vom DRK Ortsverein Obergimpern: „Freiwillig geben Sie ihr Blut für Verunfallte und Kranke, dadurch ermöglichen Sie ihren Mitmenschen ein Weiterleben und eine Gesundung. Das macht Sie zu Helden für ihre Mitmenschen. Dafür möchte ich mich im Namen der DRK-Ortsvereine bei Ihnen bedanken. Auch die Ehrung in diesem feierlichen Rahmen zeigt den Stellenwert, den die Blutspende hat. Daher auch meine Bitte an Sie: kommen Sie weiterhin zum Blutspenden, denn die Bestände sind sehr dünn! Bringen Sie Freunde und Bekannte mit, damit auch diese zu Helden werden!“

Für einen feierlichen musikalischen Rahmen der kleinen Feierstunde sorgte die 17-jährge Harfenistin Nina Scheppe, die Schülerin der Musikschule conTakt in Bad Rappenau ist.

Geehrt wurden

  • für 10 Blutspenden: Jens Berg, Daniela Binzer, Anna Gailing, Tobias Gerhäuser, Christoph Haffelder, Nina Hespelt, Michaela Huster, Alexandra Proft, Martina Trunzer
  • für 25 Blutspenden: Birgit Ander, Daniela Atzler, Viktoria Esterle-Späth, Nadine Karl, Regina Kobuttis
  • für 50 Blutspenden: Norbert Esterle, Rainer Hassert, Michael Mohr, Rolf Morasch, Heidrun Stattelmann
  • für 100 Blutspenden: Hans Morgenroth

 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.