• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

  • Bad Rappenau

Passend zum 200-jährigen Jubiläum der Soleförderung in Bad Rappenau wird der „Salz & Sole-Radweg“ in diesem Jahr 20 Jahre alt! Genau heute vor 20 Jahren, am 02. Juni 2002, wurde der Salz & Sole-Radweg seiner Bestimmung übergeben.

Er ist mit seinen rund 38 km ein idealer Radrundweg für jung und alt. Er führt durch die abwechslungsreichen Landschaften im Neckartal und wird zu einem besonderen Erlebnis, wenn man die vielfältigen Möglichkeiten entlang der Strecke in Anspruch nimmt. Salz und Sole lassen sich mit allen Sinnen erleben. In Bad Rappenau ist z. B. nach der Tour ein entspannendes Bad in der bis zu 34 Grad warmen Sole im "RappSoDie" zu empfehlen. Im Sommer lockt das Sole-Wellenfreibad.

Eine ideale Ganztagestour für die ganze Familie. Begeben Sie sich also auf die Spurensuche nach dem „weißen“ Gold! Aber auch Romantiker sollten den Radweg einmal fahren. Das idyllische Fünfmühlental und traumhafte Ausblicke in die Landschaft machen den Salz&Sole-Radweg zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Im Mitteilungsblatt vom 30.05.2002 wurde wie folgt darüber berichtet (Auszug): 

„Die mit 207 Hinweisschildern ausgestattete Rundstrecke führt durch Bad Friedrichshall, Untereisesheim, Bad Wimpfen, Bad Rappenau, Siegelsbach, Haßmersheim-Neckarmühlbach, Gundelsheim und Offenau. Entlang der Strecke sind vom Heilbronner Grafiker Klaus Keck gestaltete Informationstafeln installiert, die mit Wort und Bild über die Geschichte und Gegenwart von Salz und Sole in diesem Raum informieren. Die Informationen auf diesen Tafeln haben Dr. Theo Simon vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg, Michael Konnerth, Historiker im Verkehrsamt der Kur- und Klinikverwaltung Bad Rappenau und Hannelore Rittenauer von den Südwestdeutschen Salzwerken Heilbronn erarbeitet. 

Auf dem neuen Radweg kann man Salz und Sole „hautnah“ sehen und erleben. Die Strecke eignet sich als Halbtages- oder Ganztagestour. Bei einem erfrischenden Bad in einem der Sole-Freibäder in Bad Friedrichshall und Bad Rappenau sowie einem Sole-Hallenbadbesuch in Bad Rappenau und Bad Wimpfen kann man Salz und Sole erfühlen und wenn man will auch schmecken.

Entlang des Radwegs gibt es attraktive historische Gebäude und Anlagen zu besichtigen. Besonders beeindruckend ist dabei die Sole-Bohranlage mit einem Tretrad, einem Sole-Bohrturm und den Sole-Bohrhäuschen in Bad Rappenau am Einsiedelwald. Ein romantisches Bild bietet der Schachtsee in Bad Friedrichshall-Jagstfeld, der 1895 nach einem Wassereinbruch und dem Bruch von Tragepfeilern im ehemaligen Salzbergwerk Friedrichshall entstanden ist. Im Reichsstädtischen Museum in Bad Wimpfen lohnt sich ein Blick ins „Salinen-Zimmer“ und im Bad Rappenauer Museum im Forum Fränkischer Hof ist eine Dauerausstellung dem Thema „Salinen- und Bädergeschichte“ gewidmet.

Die Vielfalt an Sehens- und Erlebenswertem rund um Salz und Sole entlang der Strecke machen den neuen Radweg besonders attraktiv. Touristisch interessant ist auch die Anbindung an den Kocher-Jagst Radweg und den Alb-Neckar-Radweg. Nicht nur für den überregionalen Tourismus ist der neue Radweg interessant. Die Radtourführer der beiden Sole-Heilbäder werden ihren Gästen und der Bevölkerung auf dieser Strecke regelmäßig die Schönheiten der Neckarlandschaft und die geologischen Besonderheiten auf geführten Touren näherbringen.

Ab dem 02. Juni 2002 kann man an jeder beliebigen Stelle in die Radrundstrecke einsteigen. Um den Streckeneinstieg zu erleichtern, werden folgende Einstiegsstellen empfohlen: Besucherbergwerk in Bad Friedrichshall-Kochendorf, Parkplatz bei der Tourist-Information im alten Bahnhof Bad Wimpfen, Kurhaus Bad Rappenau, Indianer- und Westernmuseum in Haßmersheim-Neckarmühlbach, Schlossstraße in Gundelsheim, Neckarpromenade in Offenau.“

Kartenmaterial zum Salz & Sole-Radweg gibt es in der Gäste-Information im Bahnhof, Bahnhofstraße 13, Bad Rappenau, Tel. 07264 922-391, E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de (Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:30 - 13:30 Uhr und 15:00- 17:00 Uhr, Mittwoch Nachmittag geschlossen) oder in der Gäste-Information im Foyer des RappSoDie, Salienstraße 37, Bad Rappenau, Telefon 07264 922-393, E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de (Öffnungszeiten: Mo - Fr 10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 bis 17:00 Uhr, Sa 10:00 - 12:00 Uhr)

Aktuelle Termine zu geführte Radtouren, auch auf anderen Radwegen rund um Bad Rappenau, sind hier zu finden: https://www.badrappenau-tourismus.de/entdecken-erleben/fuehrungen/gefuehrte-erlebnisradtouren.html.

 

 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.