• Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

11. Mai 2021: Bei einem Pressetermin in der vergangenen Woche machte sich Oberbürgermeister Sebastian Frei ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten in den Räumlichkeiten für den neuen Bioladen. Diese befinden sich im Zeitplan, und so konnte Sylvia Kölm von der Firma Hakopaxan auch freudig verkünden, dass der Eröffnungstermin auf den 10. Juni festgelegt wurde.

Bis dahin hat Sylvia Kölm, die für die Einrichtung des Ladens zuständig ist und diesen dann quasi fertig an die zukünftige Leitung übergibt, noch einiges zu tun. Rechter Hand vom Eingang wird ein begehbarer Obst- und Gemüsepavillon als Eyecatcher entstehen. Es müssen Regale eingebaut und eingeräumt werden. Auch das Personal muss zuvor geschult werden. „Wir haben hier 4 neue Vollzeitstellen geschaffen, sowie 3 - 4 weitere Teilzeitstellen. Und wir freuen uns, dass die Leitung von Einheimischen übernommen wird. Eine weitere Mitarbeiterin hat auch schon in dem alten Bioladen gearbeitet“ freut sich Sylvia Kölm.

Oberbürgermeister Frei lobte den zügigen Baufortschritt, denn „der Bioladen ist wichtig für die Innenstadtbelebung. Er ist ein guter Frequenzbringer. Auch ist ein Bioladen perfekt, um die entstandene Lücke nach Schließung des Ladens in der Heinsheimer Straße zu füllen und die Räume sind dafür ideal. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass hier ein Tengelmann war, als ich ein Kind war“, schwelgte das Stadt-Oberhaupt in Erinnerungen. „Wir sind froh, dass wir einen guten Partner gefunden haben, um die Räume mit Leben zu füllen, denn uns ist bewusst, dass dies keine einfachen Räumlichkeiten sind. Aber der neue Laden wurde wirklich von allen Seiten begrüßt. Er schließt eine Versorgungslücke und wird eine Bereicherung für die Innenstadt sein und zu ihrer Belebung beitragen“.

Momentan laufen die letzten Arbeiten noch auf Hochtouren. Es wird in den nächsten Tagen noch eine neue Beleuchtung eingebaut, eine neue automatische Türe installiert, auch die Modernisierung des Lagers und der Sozialbereiche liegen in den letzten Zügen.
 „Ein großes Lob an Herr Kirstenpfad vom Hochbauamt und die beteiligten Handwerker, die es in einer perfekten Zusammenarbeit geschafft haben, den Umbau in dieser kurzen Zeit seit Februar zu stemmen“, so der Oberbürgermeister.


0630 Bioladen VorfreudeBild: (v.l.:) Große Vorfreude auf die geplante Eröffnung am 10. Juni haben schon jetzt Hochbauamtsleiter Alexander Speer, Sylvia Kölm, Lars Kirstenpfad und Oberbürgermeister Sebastian Frei.

 


Arbeiten für den Bio-Supermarkt schreiten voran

30. April 2021: Viele warten sicherlich schon gespannt und sehnsüchtig darauf: Auf die Eröffnung des neuen Naturata-Marktes in den ehemaligen Räumen von „1000 kleine Dinge“ in Bad Rappenau. Die gute Nachricht ist: Die Umbauarbeiten schreiten zügig voran und liegen im Zeitplan, so dass hoffentlich der für Ende Mai/Anfang Juni geplanten Eröffnung nichts mehr im Wege steht. Die fleißigen Handwerker haben unter anderem die alten Lüftungskanäle ausgetauscht, einen neuen Kühlraum eingebaut, die elektrische Verkabelung komplett erneuert, Sanitärgegenstände und -leitungen dem heutigen Stand der Technik angepasst und am vergangenen Donnerstag ein großes rundes Loch für ein „Bullauge“ in die Seitenwand gebohrt. Dank der hervorragenden Koordination durch Hochbauamtsmitarbeiter Lars Kirstenpfad, der sehr guten Zusammenarbeit von Bohrfirma, Bauhof und Fensterbauer konnte das Fenster noch am selben Tag eingebaut werden. In den nächsten Wochen bis zur Eröffnung folgen nun noch die restlichen Arbeiten wie zum Beispiel Elektro- und Sanitärinstallationen. Wir freuen uns jedenfalls schon auf die Eröffnung!

0630 Bullauge bohren k

Das Loch für das "Bullauge" wird gebohrt. Der Betonklotz war ca. 600 kg schwer!

 

0630 Bullauge Bild Speer1 k

0630 Bullauge Bild Speer3 k

Innerhalb weniger Stunden war das Loch gebohrt (Bilder: Alexander Speer)

 

0630 Innenausbau k

Der Innenausbau schreitet zügig voran

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.