• Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Beitragsbild

Bei den jährlichen Baumkontrollen werden durch die Stadt Bad Rappenau insbesondere auch sensible Bereiche wie Spielplätze genau unter die Lupe genommen.

So auch um den Waldspielplatz der Stadt Bad Rappenau. Direkt an der Wegegabelung zwischen dem Waldspielplatz und den weiterführenden Wegen befindet sich eine ca. 35 Meter hohe Rot-Buche mit einem geschätzten Alter von 200 Jahren. Diese ist mit einem holzzersetzenden Pilz, auch als Wurzelparasit bezeichnet, mittlerweile derart geschädigt, dass eine Fällung unumgänglich ist.

Dass ein Baum mit einem Pilz befallen ist sieht man häufig erst, wenn der Pilz Fruchtkörper gebildet hat. Holzzerstörende Pilze verringern die Festigkeit des Holzes und gefährden somit die Stand- und Bruchsicherheit des Baumes. Festgestellt wurden der Lackporling in Kombination mit dem Riesenporling entlang des Stammfußes der schönen alten Buche. Diese Wurzelparasiten verursachen Weißfäule, der Pilz befällt im Wurzelbereich tiefliegende Wurzeln und dringt dann in den stammnahen Wurzelbereich vor. In diesen Symptombereichen am Stammfuß werden typischerweise die ersten Fruchtkörper gebildet (siehe Abb.).

1230 Lackporling

Zur Folge gehören die Verringerung der Blattgröße, ein Absterben der Baumkrone sowie ein Stabilitätsverlust des Stammes bei voll begrünter Baumkrone.

Nach weiteren Untersuchungen durch einen Baumsachverständigen wurden bei 18 Probebohrungen durch eine sogenannte Bohrwiderstandsmessung mit einem Resistographen, eine Restwandung von 0 bis max. 22 cm gemessen.

Aufgrund dieser Ergebnisse und der daraus resultierenden mangelnden statischen Stabilität des Baumes ist ein Erhalt  aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht nicht möglich.

Der Baum soll bis spätestens Ende diesen Jahres gefällt werden, eine großflächige Sperrung des Bereichs wird vorgenommen. Wir informieren Sie hierzu rechtzeitig.

Der Stamm soll weiterhin dem Wald als wichtige Nahrungsquelle und Humusbilder erhalten bleiben.

 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.