• Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Beitragsbild Verantwortliche der Stadtverwaltung, der BTB und des Heimatvereins an der zentralen Tafel auf dem Kirchplatz

2022 wird ein besonderes Jubiläum in Bad Rappenau gefeiert: Vor 200 Jahren, am 11.09.1822, konnte Salineninspektor Georg Christian Henrich Rosentritt erstmals Salz aus einer Tiefe von 175 Metern aus dem Rappenauer Boden fördern: Es war die Geburtsstunde der Kurstadt Bad Rappenau, wie wir sie heute kennen.

Das Jubiläum nahmen die Verantwortlichen nicht nur zum Feiern zum Anlass, sondern auch dazu, das wichtige Thema „Salz und Sole“ wieder mehr ins Bewusstsein zu rücken. In zahlreichen Sonderveröffentlichungen im Mitteilungsblatt und online wurde über die unterschiedlichsten Aspekte rund um die Saline und die Soleförderung informiert. Eine Ausstellung des Stadtarchivs im Rathausfoyer widmet sich dem Thema noch bis zum Ende des Jahres mit vielen alten Fotos und einem Film vom Ende der Saline 1974. Für die Kleinsten in den Kindergärten, Grundschulen und Kernzeitbetreuungen gibt es schon das ganze Jahr über „Salzsieden zum Mitmachen“.

Außerdem wurde im Stadtgebiet ein Rundgang zum Thema „Salz und Soleförderung“ eingerichtet. Nach umfangreicher Vorarbeit durch die BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH, das Stadtarchiv und den Heimatverein informieren die neun Tafeln nun an historisch bedeutsamen Plätzen direkt vor Ort über die Geschichte der Kurstadt. Historische Bilder zeigen, wie es früher hier aussah. Aufgestellt wurden die Tafeln Anfang September von den Mitarbeitern des Bauhofes.

Zu finden sind die Tafeln u.a. auf dem Kirchplatz vor dem Rathaus – hier ergänzt durch einen großen Steinsalzbrocken; ebenso im Salinenpark am historischen Tretrad und am Bohrturm an der Solebohrung, am Gradierwerk und am großen Feuerbeet, an der ehemaligen Eisenbahnstrecke zur Saline, am Bahnhof sowie am Rappenauer Friedhof, wo Salineninspektor Rosentritt beerdigt wurde.

Den Rundgang zur „salzigen Geschichte der Kurstadt“ kann man natürlich auch noch nach dem Jubiläumsjahr erkunden, eine Erweiterung ist in Zukunft ebenso möglich. Allen geschichtlich Interessierten wünschen wir viel Freude auf den Spuren von Salz & Sole in Bad Rappenau.



 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.