Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Krokus

  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Tulpen

Noch sieht es nicht so aus, aber schon bald wird es auf öffentlichen Flächen in Bad Rappenau wieder blühen. In diesem Jahr wird die Fläche der städtischen Blumenwiesen gegenüber dem vergangenen Jahr (damals waren es 2 Hektar) nochmals vergrößert. Auf knapp 50 städtischen Grundstücken in der Kernstadt und den Stadtteilen können sich dann Insekten und Vögel vom Frühjahr bis zum Herbst über Blüten und Samen freuen!

Derzeit laufen schon die Vorarbeiten: Bisher intensiv gepflegte Rasenflächen werden im Moment gefräst (Foto), und Ende des Monats dann eingesät und angewalzt. Dies geschieht ohne Einsatz von Spritz- und Düngemittel. Der gefräste Rasen verbleibt auf der Fläche und vertrocknet. Nach der Einsaat wird die Fläche der Natur überlassen, und wir hoffen auf ausreichend Regen.

Je nach Boden und Standort werden unterschiedliche Blühmischungen verwendet. Nach dem Aufbrechen der Blüten kann hier ein reges Insekten- und Vogelleben beobachtet werden.

Dies ist ein Beitrag, um dem Insektensterben entgegen zu wirken. Für den Betrachter ist die bunte und duftende Vielfalt eine Wohltat für die Sinne. Im vergangenen Jahr haben auch sehr viele Bürger nachgefragt und ebenfalls in ihren privaten Gärten Blumenwiesen angelegt.

Auch die ungeliebten, natürlich wachsenden Disteln und der Löwenzahn dienen als wichtige Nahrungsquelle für Insekten und Vögel. Vor allem im zeitigen Frühjahr, wenn das Nahrungsangebot noch gering ist, blüht der Löwenzahn.

Mehr über die Aktion „Bad Rappenau blüht“ finden Sie regelmäßig an dieser Stelle. Wir informieren Sie dann auch darüber, was jeder einzelne tun kann, um einen Beitrag zum Artenschutz zu leisten sowie über die geplante Ausgabe von Obstbäumen im Herbst.