• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Wegen Astbruchgefahr ist aus Sicherheitsgründen der Besuch des Jüdischen Friedhofs Heinsheim derzeit bis auf weiteres nicht möglich.

Sowohl am Eingang zum Friedhof als auch am Feldweg entlang der Mauer sind einige Bäume mit abgestorbenen Ästen. Die entsprechenden Bereiche werden durch die Verwaltung abgesperrt.

Das Totholz kann teilweise von Bauhof entfernt werden. Bei einem besonders großen Baum können die vertrockneten Äste aber nur durch eine Fachfirma entfernt werden. Angebote dafür werden derzeit eingeholt.

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.