• Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Beitragsbild OB Sebastian Frei, die Gemeinderätinnen Gundi Störner und Gabriela Gabel und der Heilbronner Abgeordnete Josip Juratovic MdB (v.l.n.r.) freuen sich über den erfolgreichen Einsatz für die Krebsbachtalhalle. (Foto: Josip Juratovic)

"Das sind sehr gute Nachrichten für Obergimpern", freut sich Josip Juratovic MdB (SPD). Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seiner Sitzung vom 14.12.2022 eine Förderung für die Generalsanierung der Krebsbachtalhalle in Obergimpern mit bis zu 2.025.000 Euro beschlossen. Damit trägt der Bund bis zu 45 % der geschätzten Gesamtkosten von 4.500.000 Euro.

"Gerade die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig Sport für Kinder und Jugendliche ist. Außerdem ist es uns als SPD wichtig, die Kommunen bei ihren Sanierungsvorhaben nicht alleine zu lassen, sondern gezielt und spürbar in die soziale Infrastruktur zu investieren, und damit den sozialen Zusammenhalt vor Ort zu stärken. Ich freue mich, dass sich mein persönlicher Einsatz für Bad Rappenau-Obergimpern auszahlt", so Josip Juratovic.

Hintergrund:

Mit dem Förderprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" werden Bundesmittel in Höhe von 476 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit der Entscheidung des Haushaltsausschusses am 14.12.2022 wurden nun Sanierungsmaßnahmen in ganz Deutschland beschlossen, die eine Förderung vom Bund erhalten können. Die nun bereitgestellten 476 Millionen Euro lösen weitere Investitionen aus, die häufig von lokalen Unternehmen umgesetzt werden und damit die regionale Wirtschaft unterstützen.

Seit 2016 leistet der Bund mit diesem Programm einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung des hohen Sanierungsbedarfs bei der kommunalen Infrastruktur und unterstützt Städte und Gemeinden bei Investitionen z.B. in Ersatzneubauten von Turnhallen, Sanierungsmaßnahmen in Schwimmbädern, bei der Instandhaltung von Jugendhäusern oder dem Erhalt von bedeutsamen Kultureinrichtungen.

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.