Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Krokus

  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Tulpen

  • Gradierwerk

    Gradierwerk Besucher

Vernissage am Samstag, 15.09. um 11 Uhr im Foyer des Rathauses:

Ausstellung im Rathaus Bad Rappenau, 14.09.2018 – 20.10.2018
Begleitveranstaltungen im Rathaus Bad Rappenau am 18.09. und 09.10.2018

Mit Scharfsinn und Humor schafft der Cartoonist Peter Gaymann Einblicke in diese „andere Welt“ und trägt dazu bei, die gesellschaftliche Wahrnehmung von Demenz zu entkrampfen. Wobei ihm wichtig ist, dass nicht über die Betroffenen gelacht wird, sondern über die Situationskomik. Mit seinen Karikaturen möchte Gaymann zeigen, dass Menschen mit Demenz durchaus Freude am Leben haben können und Lachen auch Entlastung bedeuten kann. Peter Gaymann gelingt es mit seinen Cartoons das Thema Demenz aus der Ecke zu holen und dahin zu stellen, wo es hingehört: in die Mitte der Gesellschaft.

Die Ausstellung umfasst 18 handsignierte Motive im Holzrahmen.

Die Ausstellung im Foyer des Rathauses Bad Rappenau wird im am Samstag, dem 15.09.2018 um 11 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anschließend kann die Ausstellung bis zum 20.10.2018 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden:
Montag – Mittwoch 8 – 16 Uhr
Donnerstag 8 – 18 Uhr
Freitag 8 – 12 Uhr
Samstag 9 – 12 Uhr


Begleitveranstaltungen im Rathaus:
18.09.2018, 19.00 Uhr  – Vortrag „Herausforderung Demenz: Hinsehen. Verstehen. Helfen.“
Das Leben mit einer Demenz ist nicht nur ein großer Einschnitt, sondern auch eine gewaltige Herausforderung. Das gilt für die Betroffenen selbst, vor allem aber auch für Angehörige und das gesamte Umfeld. Zu Beginn herrscht meist Rat- und Hilflosigkeit und im weiteren Verlauf zunehmende Überforderung vor. Der Alltag wird zur ständigen Herausforderung, oft begleitet von einer immer stärkeren sozialen Isolation.
Aber muss das so sein? Oder können wir auch lernen, unser Bild von Menschen mit Demenz zu verändern und offener und besser damit umzugehen?
Antwort auf diese Fragen gibt Ihnen Sylvia Kern, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden –Württemberg und Vorstandsmitglied der Deutschen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, in einem alltagsnahen und praxisbezogenen Vortrag- mit genügend Zeit für Nachfragen und Austausch.
Veranstalter: Kulturamt Bad Rappenau, IAV-Stelle Bad Rappenau- Bad Wimpfen in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg

09.10.2018, 19.00 Uhr – Lesung  aus Martin Sutters Buch „Small World“ mit Hanna Schnaiter
Martin Suter schafft es meisterhaft, im Rahmen einer spannenden Erzählung detailliert die Symptome einer allmählich fortschreitenden Demenz und die damit verbundenen Probleme und Herausforderungen für den Betroffenen selbst, sowie insbesondere auch für seine Umwelt zu schildern.
Die Lesung wird ergänzt durch fachärztliche Kommentare zur Diagnostik und zu Behandlungsmöglichkeiten einer Demenz von Hanna Schnaiter, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und Leiterin der gerontopsychiatrischen Institutsambulanz im Klinikum am Weissenhof.