• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Vergangenen Donnerstag staunten vor allem die jüngsten Rappenauer, als ihnen eine Reiterstaffel der Pferdestaffel Mannheim über den Weg lief. Zahlreiche Fotos wurden geschossen und viele Passanten suchten den Kontakt zu der Polizei und vor allem zu den Tieren. Einige mutige Jungs und Mädchen ließen sich sogar mit den Kommissaren und den Pferden fotografieren und hatten Freude daran, die beiden Polizeipferde Lester und Bardolino zu streicheln.

Der Polizeiposten war zusammen mit der Reiterstaffel überwiegend in den Bad Rappenauer Grünanlagen unterwegs, da es vor allem in den Sommermonaten immer wieder vermehrt Beschwerden z.B. über Ruhestörungen gibt. Bereits seit einiger Zeit wird vom Polizeiposten Bad Rappenau das Geschehen in den Parks und Grünanlagen mit Argusaugen verfolgt. Ziel der verstärkten Kontrollen ist die Überwachung der Einhaltung gesetzlicher Regelungen und noch viel wichtiger, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Die Park- und Grünanlagen sollten bei diesem Einsatz, der eigenverantwortlich von den  Polizeikommissar-Anwärterinnen  Anna-Maria Liusias und Jana Fesenbeck organisiert wurde, und die sehr engagiert dabei waren, einmal nicht mit dem klassischen Dienstfahrzeug befahren werden, sondern ganz klimaneutral mit der Pferdestaffel. Diese umweltschonende Fortbewegung trägt dem Zeitgeist Rechnung und es können Wege begangen werden, die mit dem Wagen nicht erreichbar wären. Dennoch ist man auch bei der Reiterstaffel auf alle Szenarien vorbereitet. Doch heute stand auch das Gespräch mit den Bürgern im Vordergrund, neben der allgemeinen Präsenzarbeit.

Damit niemand in eine unangenehme Situation kommt, war auch der Bauhof mit von der Partie, um die Hinterlassenschaften der „äppelnden“ Pferde ordnungsgemäß zu beseitigen.

Insgesamt war die Mannheimer Reiterstaffel 4 Stunden im Schlosspark, der Grünspange, dem Kur- und Salinenpark unterwegs. Die Pferdestaffel ist eine Servicestelle der Polizei, die zur Unterstützung angefordert werden kann. Sie ist jeden Tag, auch am Wochenende, im Einsatz. Nur mittwochs nicht, da wird trainiert.

Fazit des Einsatzes: Die Beamtinnen und Beamten hatten viele gute Bürgergespräche, in denen auch viele andere polizeirelevante Themen angesprochen wurden. „Wir werden uns auch in nächster Zeit den Problemen annehmen, welche an uns herangetragen worden sind“, resümierte Polizeihauptkommissar Oliver Last vom Polizeiposten Bad Rappenau. „Wir erhielten viele Hinweise bzgl. Örtlichkeiten und Zeiträumen, wo und wann es zu Ordnungsstörungen kommt. Auch für die Kontrollaktionen in der Zuständigkeit des Ordnungsamts konnten viele wertvolle Hinweise gewonnen werden. Und hinsichtlich unserer umweltschonenden Kontrollaktion gab es jede Menge positive Rückmeldungen“.








 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.