• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

  • Bad Rappenau

Viel Arbeit für die IuK-Abteilung der Stadt Bad Rappenau: 183 iPads für die Bad Rappenauer Grundschulen und die Albert-Schweitzer-Schule werden momentan für ihre Auslieferung an die Schulen vorbereitet. Die Lieferung von weiteren 149 Notebooks für die Verbundschule steht momentan noch aus.

In den nächsten Tagen werden die iPads an die Grundschulen sowie die Förderschule verteilt. Die iPads und Laptops sind zum Ausleihen für die Schüler gedacht, die zuhause keinen Zugriff auf ein entsprechendes Gerät haben. An welche Schüler die Geräte verliehen werden, entscheidet die jeweilige Schule auf der Grundlage einer Bedarfsumfrage im Sommer.

Die Anschaffungskosten in Höhe von knapp 140.000 Euro stammen aus dem Sofortausstattungsprogramm des Landes Baden-Württemberg für mobile Leihgeräte. Das Ziel des Programms ist es, die Rahmenbedingungen für den digitalen Fernunterricht zu verbessern.

In Bad Rappenau wurde der Betrag anteilig nach der Schülerzahl auf die Schulen im Stadtgebiet verteilt und die entsprechende Anzahl an Geräten für die jeweilige Schule angeschafft. Dabei war die Wahl der Endgeräte den Schulen freigestellt. In einer gemeinsamen Sitzung im Sommer haben sich die Bad Rappenauer Schulleiter für den Einsatz von (einheitlichen) iPads in den Grundschulen sowie der Albert-Schweitzer-Schule und von Notebooks an der Verbundschule entschieden. Anschließend wurden diese durch die IuK-Abteilung der Stadt Bad Rappenau beschafft.

Alle angeschafften Geräte bleiben Eigentum der Stadt Bad Rappenau, diese ist auch für den Support zuständig ist. Die Kosten für den Rollout bringt die Stadt als Eigenanteil am Projekt ein, damit eine möglichst große Menge an Geräten angeschafft werden kann.


 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.