• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

  • Bad Rappenau

Im Feuchtgebiet Heinsheimer Mulde in Bad Rappenau-Heinsheim werden Teile zweier Gehölzgruppen im Auftrag des Regierungspräsidiums entfernt. 

Das langfristige Ziel für das Gebiet ist, mehr Wasser auf der Fläche zu halten. Gehölze können insbesondere im Sommer sehr viel Wasser aus der Fläche verdunsten und erschweren damit eine Vernässung. Gleichzeitig soll so einer weiteren Zunahme der Gehölzbestände entgegengewirkt werden, um Offenland und erforderliche Korridore für den geschützten Schmetterling Großer Feuerfalter zu erhalten.

Zur Förderung immer seltener werdender Tierarten wie z.B. der Gelbbauchunke wird zudem eine bereits bestehende Geländemulde vertieft. 

Wir bitten die Bevölkerung darum, die Maßnahmenfläche vor, während aber auch nach der Maßnahme nicht zu betreten, um die Tiere in ihrer Lebensweise nicht zu stören. 

 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.