Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Krokus

  • Salinenpark

    Salinenpark Frühling Tulpen

26.05. – 30.06.2019, Wasserschloss Bad Rappenau:
Geöffnet jeden Sonntag von 13:00 – 18:00 Uhr
Ausstellung von Mitgliedern der Internationalen Vereinigung zur Förderung Neuer Konkreter Kunst

Werke der Konkreten Kunst werden vom 26.05. bis zum 30.06.2019 im Bad Rappenauer Wasserschloss gezeigt, zur Eröffnung am Sonntag, dem 26.05.2019 um 11:00 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Die Konkrete Kunst ist eine seit etwa hundert Jahren existierende Kunstrichtung, die seit ihrer Entstehung insbesondere in Europa durchgehend präsent ist. Es gibt heute viele Museen, die sich ihr besonders widmen - im hiesigen Raum z.B. in Würzburg, Ingolstadt, Reutlingen, Waldenbuch, oder Zürich.

Die im Wasserschloss ausstellende „Vereinigung zur Förderung neuer Konkreter Kunst“ ist noch jung und wird sich sicher schnell um Künstler aller Altersklassen und aus weiteren Ländern erweitern. Aber schon jetzt ist die Spannweite der Aktivitäten der in der Gruppe vertretenen Konkreten Künstlerinnen und Künstler beachtenswert: Ihre Werke erfordern aktive Interaktivität des Betrachters (Vesna Kovacic), mit Hilfe feinster Elektrotechnik provozierte, fast „passive“ Interaktivität (Rolf Schneebeli). Sie verführen den Betrachter dazu, scheinbar leicht zu entdeckende Strukturen aufzuspüren, nutzen dazu aber für den Betrachter erschwerend, in der Literatur kaum bekannte Zahlenreihen (Gerhard Hotter). Sie lösen sich von Jahrzehnte alten Farb-Form-Traditionen auf eine auch für den Betrachter logisch nachvollziehbare Weise (Ingo Glass), malen auf eine sogar von den Altmeistern der Konkreten Kunst bisher nicht bekannte perfekte Weise (Laszlo Otto). Sie erreichen durch den neuartigen Einsatz alter Gestaltungsprinzipien neue Seherlebnisse (Ilse Aberer), stellen die Unfähigkeit des Menschen, Zufälliges zu schaffen, ins Bild und führen ihn bewusst zu scheinbar bekannten Strukturen, die sich unverhofft zu ganz neuen Seherlebnissen weiten (Edgar Diehl, Werner Dorsch, Martin Vosswinkel).

Wie fast alle Künstler haben auch die Mitglieder dieser Vereinigung an vorderer Stelle das „ästhetische Wohlempfinden“ ihrer Betrachterinnen und Betrachter zum Ziel. Aber im Unterschied zu fast allen Vertretern anderer Stilrichtungen der zeitgenössischen Kunst regen sie darüber hinaus durch das Einbringen logisch nachvollziehbarer optischer Ausprägungen ihrer Gestaltungsprozesse zum Nachdenken über das Kunstwerk und seine innere Logik an und führen so neben dem ästhetischen zugleich zu einem geistigen Wohlempfinden.

Im Unterschied zu Werken aus anderen Kunstrichtungen stellen Konkrete Kunstwerke keine Dinge aus unserer Anschauung dar. Sie repräsentieren in Kunstwerke übertragene Gedanken und sind somit mit Hilfe des menschlichen Geistes – für den menschlichen Geist ihrer Betrachter - geschaffen.

Die Ausstellung KONKRET wird am Sonntag, dem 26.05.2019, um 11:00 Uhr eröffnet. Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 30.06.2019 an allen Sonntagen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt frei.