• Obstwiese
  • Bad Rappenau

23.11.-15.12.2019 im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof Bad Rappenau:

Die diesjährige vorweihnachtliche Ausstellung  zeigt vom 23.11. bis 15.12.2019 im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof in Bad Rappenau wieder feines Kunsthandwerk. Die Bonfelderin Johanna Mohr präsentiert ihre Vielen bereits bekannte „Maschenkunst“. Wer noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk sucht, wird hier sicher fündig.

Drahtstrickketten, Armbänder und Ringe aus feinstem Silberdraht, Bronzedraht, Edelstahl oder farbig  lackiertem Draht.  Aber auch erotisches Leder oder leuchtendes finnisches Papiergarn oder Kugelketten werden von ihr mit der Strickliesel verstrickt oder gehäkelt. Weiche Ketten mit hunderten kleiner Rocaillesperlen entstehen ebenso wie in Netztechnik gefädelte, glitzernde Ketten aus Glasschliffperlen.

Schon zum dritten Mal zeigt Johanna Mohr ihren Schmuck im Fränkischen Hof. Zum letzten Mal war hier Ende 2016 ihr „Lieblingsschmuck“ zu sehen. „Schmuck soll nicht nur die Kleidung einer Frau unterstreichen, sondern ihre Persönlichkeit hervorheben. Deshalb muss er individuell sein, kreativ, bedeutsam und einzigartig - wie seine Trägerin.“ Johanna Mohr setzt diesen Gedanken auf ihre Art um. Sie fertigt tragbare Träume, Schmuckstücke aus vielerlei außergewöhnlichen Materialien, meist in aufwendigen textilen Techniken.

Freuen Sie sich auf ganz besonderen Unikatschmuck, sowie einen Beitrag zum plastikfreien Einkaufen: Handbefilzte Filztaschen mit verschiedenen Motiven.

Johanna Mohr hat eine künstlerische Grundausbildung und ein abgeschlossenes Studium der Innenarchitektur an der Kunstakademie Stuttgart. Sie hat im Laden-und Messebau und als freie Journalistin gearbeitet. 20 Jahre war sie mit viel Freude und Engagement in der MediClin Kraichgau Klinik in der Kunsttherapie mit Patienten tätig und ist nun im Ruhestand.

Die Ausstellung „Schmuckstückchen“ wird am Samstag, dem 23.11.2019, um 15 Uhr im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof, Heinsheimer Str. 16, in Bad Rappenau eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anschließend ist die Ausstellung bis 15.12.2019 jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Künstlerin ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.