Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

  • Gradierwerk

    Gradierwerk Besucher

  • Bad Rappenau

18.06. – 06.08.2017, Wasserschloss Bad Rappenau:

Im 1. OG des Wasserschlosses Bad Rappenau präsentiert der aus Afrika stammende  Künstler Tony Nwachukwu seine Werke zum Thema „Mondschein Schatten“. Beim Mondlicht-Tanz am Rande des Dorfes könnte die sanfte Musik nicht besser klingen. Der Mondschein reduziert Männer, Frauen und Kinder zu bloßen Schatten. Der Unterschied zwischen reich und arm, jung und alt, vertraut und fremd verliert sich im Schatten. Es entsteht ein faszinierendes Gemeinschaftsgefühl, das selbst die Löwen am anderen Ufer erstarren lässt.

Tony Nwachukwu ist Bildhauer, Maler und Symbolgraphiker. Er wurde am 30. September 1959 in Enugu, Nigeria, geboren. Er beendete sein Kunststudium 1982 an der University of Nigeria Nsukka. Von 1984 bis 1985 lehrte er Kunst (Fine arts) und Kunstgeschichte an der Bendel State University Ekpoma, Nigeria. Von 1985 bis 1987 arbeitete er als Kurator und Direktor an der TUAS Kunstgalerie in Lagos. Seit 1987 lebt und arbeitet Tony Nwachukwu als selbständiger Künstler in Owerri, Nigeria, wo er auch eine Kunstgalerie hat. Nach seinen vielen erfolgreichen Ausstellungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Slowenien ist er als afrikanischer Künstler in die Smithsonian Institution Libraries in Amerika eingetragen. Seine Arbeit ist ein Zeugnis einer erfolgreichen Vermittlung zwischen der traditionellen afrikanischen Kultur und dem modernen Afrika. Dabei spielen christliche Themen eine besondere Rolle. Er hat u.a. im Jahr 2009 das Hungertuch für Misereor mit dem Titel  „Bewahrung der Schöpfung“   gemalt und im Jahr 2006 für die Kirche St. Kilian in Möckmühl den Kreuzweg  gestaltet.

Tony Nwachukwu hat ein sehr ausgeprägtes Gefühl für Farbkombinationen. Über seine Bilder sagt er: „Die Natur harmonisiert die Vielfalt – Meine Bilder stellen die Vielfalt von natürlichen Farben und der Mutter Erde als Einheit dar“.

Die Ausstellung von Tony Nwachukwu im 1. Stock des Wasserschlosses Bad Rappenau, Hinter dem Schloss 1 wird am Sonntag, dem 18.06.2017 um 14 Uhr eröffnet. Zur Vernissage sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Anschließend ist die Ausstellung bis zum 06.08.2017 jeden Sonntag von 13-18 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Begleitveranstaltungen
Für Schülergruppen wird es außerdem die Möglichkeit geben, in Workshops die ungewöhnliche Batiktechnik von Tony Nwachukwu zu erlernen oder auch ein Sandbild nach Anleitung zu erstellen. Von Mitte Juni bis Mitte Juli kommt der Künstler dazu direkt vor Ort in die Schulen. Dabei ist dem Künstler besonders wichtig, dass auch Zeit für Fragen und den interkulturellen Austausch bleibt. Mehr über Tony Nwachukwus nigerianische Heimat können Schüler verschiedener Altersstufen auch bei einem PowerPoint-Vortrag im Wasserschloss Bad Rappenau erfahren. Interessierte Schulen können sich beim Kulturamt der Stadt Bad Rappenau anmelden und einen Termin vereinbaren: Tel. 07264/922-161, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vortrag über Nigeria am 02.07.2017
Der Powerpoint-Vortrag von Tony Nwachukwu über seine Heimat Nigeria wird außerdem für alle Interessierten am Sonntag, dem 02.07.2017, um 17:30 Uhr im Dachgeschoss des Wasserschlosses gezeigt. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist willkommen.

0806 Ausstell Nwachukwu

Tony Nwachukwu bei den Vorbereitungen im Wasserschloss