• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Die Verkehrsbehörde / Bußgeldstelle der Stadtverwaltung Bad Rappenau Informiert:

Am 28.04.2020 trat die Novelle der Straßenverkehrsordnung in Kraft. Die neuen Regeln stärken insbesondere die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie, z.B. Fußgänger und Radfahrer. In diesem Zusammenhang wurden die Verwarnungsgelder und Bußgelder teilweise drastisch erhöht.

So wurde das Parken auf dem Gehweg bisher mit 20 Euro Verwarnungsgeld sanktioniert und jetzt auf 55 Euro Verwarnungsgeld erhöht. Ebenso wurde das Parken auf dem Schwerbehinderten-Parkplatz bisher mit 35 Euro Verwarnungsgeld geahndet, jetzt ebenfalls mit 55 Euro Verwarnungsgeld. Auch mit 55 Euro Verwarnungsgeld schlägt jetzt das Parken innerhalb einer Bushaltestelle zu Buche. Das unerlaubte Halten oder Parken auf Geh- und Radwegen, Schutzstreifen und in zweiter Reihe kann ab sofort bis zu 100 Euro Geldbuße mit einer Punkteeintragung im Verkehrszentralregister nach sich ziehen.

Die Verkehrsbehörde / Bußgeldstelle der Stadtverwaltung Bad Rappenau appelliert deshalb an die Verkehrsteilnehmer, sich zukünftig noch mehr an die Straßenverkehrsordnung zu halten – das schützt nicht nur die schwächsten Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer – sondern schont auch noch Ihren Geldbeutel und Ihr Punktekonto in Flensburg.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch im Web unter: www.bmvi.de




 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.