• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

  • Bad Rappenau

Arbeiten in der Martin-Luther-Straße haben im Oktober begonnen

Freude bei den Verantwortlichen: Einen Monat früher als geplant konnte der 1. Bauabschnitt der Straßensanierung im Ortskern Bonfeld abgeschlossen werden. Bereits im September konnten die Arbeiten in der Herbststraße beendet und der 2. Bauabschnitt – die Sanierung der Martin-Luther-Straße – im Oktober in Angriff genommen werden.

Seit Februar wurden in der Herbststraße in offener Bauweise 140 Meter Abwasserkanal und 150 Meter Hausanschlussleitungen verlegt sowie 150 Meter Wasserkanäle erneuert. Anschließend folgten die Straßenbauarbeiten. Nur der Parkplatz am Ende der Herbststraße wird derzeit noch für die Baustelleneinrichtung gebraucht und kann erst am Ende der Baumaßnahme fertig gestellt werden.

„Die Arbeiten sind gut und problemlos vorangeschritten“, freut sich Tiefbauamtsleiter Erich Haffelder - trotz verschiedener Hochbaumaßnahmen auf angrenzenden Grundstücken. In enger Abstimmung mit den Grundstückseigentümern wurden die Arbeiten aber so terminiert, dass die privaten Grundstücke mit großen Fahrzeugen angefahren werden konnten. „Wir sind im ständigen Austausch mit den Anliegern“, bestätigt Bauleiter Christian Dorn von der Firma Demirbas. So können sowohl private wie auch öffentliche Baumaßnahmen planmäßig umgesetzt werden.

Seit Oktober laufen nun die Arbeiten in der Martin-Luther-Straße. Hier werden, ebenfalls in offener Bauweise, 180 Meter Kanal, 90 Meter Hausanschlussleitungen und 180 Meter Wasserleitung ausgetauscht.

In beiden Straßen erfolgt ein Vollausbau der Fahrbahnen mit Asphaltbelag (ca. 1.850 m²), Parkplätze und Gehweg erhalten einen Betonpflasterbelag (ca. 620 m²), ergänzt durch Granitkleinpflaster. Rund 600 Meter Betonbordsteine müssen entlang der Straßenkanten gesetzt werden. 35 m² Pflanzflächen sollen entstehen und insgesamt 5 Bäume gepflanzt werden. 1,4 Mio. Euro für den Straßen- und Kanalbau und rd. 270.000 Euro für den Wasserleitungsbau soll die Maßnahme kosten – und wie es momentan aussieht, wird die Maßnahme auch im Kostenrahmen bleiben.

Spätestens im Juli 2021 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein – aber auch hier sind die Fachleute optimistisch und setzen auf einen früheren Abschluss der Maßnahme.

Info:
Im Herbst 2018 hatte der Gemeinderat beschlossen, die beiden Straßen im Rahmen der Ortskernsanierung neu zu gestalten. Ende Januar 2019 hatte der Gemeinderat zusätzlich dem Neubau eines Parkplatzes mit 6 Stellplätzen am Ende der Herbststraße zugestimmt.

Die Arbeiten wurden im Frühjahr 2019 ausgeschrieben, allerdings ging nur ein Angebot ein, und die Ausschreibung wurde aufgehoben. Bei der zweiten Ausschreibung gingen vier Angebote ein, der Auftrag wurde im Oktober 2019 an die Firma Gebr. Demirbas GmbH aus Haßmersheim mit einer Auftragssumme von rund 1,4 Mio. Euro für den Straßen- und Kanalbau und rd. 270.000 Euro für den Wasserleitungsbau vergeben. Der Wasserleitungsbau wird gleichzeitig mit den Straßensanierungsarbeiten durch den Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Mühlbach durchgeführt.

Mit Zuschüssen aus dem Landessanierungs-Programm in Höhe von max. 250 Euro / m² für die Straßensanierung wird gerechnet. Für die Herbststraße könnten 235.000 Euro, für den Parkplatz zusätzlich 40.000 Euro und für die Martin-Luther-Straße 368.750 Euro an Zuschüssen fließen.

 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.