• Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Beitragsbild Unter dem neuen Pultdach der Grundschule Bad Rappenau

Seit 2019 haben in der Grundschule Bad Rappenau umfangreiche Bauarbeiten stattgefunden, dennoch war es nur ein Zwischenstand, den Oberbürgermeister Sebastian Frei gemeinsam mit Schulleiter Ulrich Bürgy, Hauptamtsleiter Wolfgang Franke, Hochbauamtsleiter Alexander Speer und Bauamtsmitarbeiter Achim Gärtner Mitte Januar 2023 der Presse vorstellten. Denn weitere Maßnahmen stehen noch aus und müssen in den kommenden Jahren erledigt werden - immer so, dass der Schulbetrieb nicht beeinträchtigt wird.

Ein Auslöser für die Bauarbeiten waren notwendige Brandschutzmaßnahmen in dem rund 50 Jahre alten Gebäude. Um den Brandschutz sicher stellen zu können, musste in den vergangenen Monaten auch die markante Glaspyramide vom Dach entfernt werden. Damit weiterhin ausreichend Licht in die darunterliegenden Flure und das Treppenhaus gelangt, wurde sie durch ein weitgehend verglastes Pultdach ersetzt. An diesem können auch die Brandschutzwände angeschlossen werden, die künftig Flur und Treppenhaus in einzelne Schutzzonen unterteilen. „Das wäre bei der Glaspyramide nicht möglich gewesen“, verdeutlicht Achim Gärtner vom städtischen Hochbauamt, der die Arbeiten koordiniert. Auch energetisch bringt das neue Pultdach Vorteile gegenüber der alten Glaspyramide.

Der Aufbau des Baugerüsts im Treppenhaus sei eine „Herausforderung für den Gerüstbauer“ gewesen, so Gärtner weiter. „Das hat alles sehr gut funktioniert und hat den Schulbetrieb nicht beeinträchtigt“, berichtet Schulleiter Ulrich Bürgy, der die gute Zusammenarbeit mit den Baufirmen und dem Hochbauamt lobte. Bei den Arbeiten wurde größtmögliche Rücksicht auf den Schulbetrieb genommen und alles eng mit der Schulleitung abgestimmt. Daher fand ein Großteil der Arbeiten auch während der Schulferien statt. Mit dem neuen Dach wurden auch gleich die Leitungen für die neue Rauchwarnanlage verlegt, die abschnittsweise gesteuert werden kann.

Bereits in den Vorjahren waren das Lehrerzimmer und die Bibliothek sowie die Schüler-Toiletten umfangreich saniert worden. Rund 615.000 Euro wurden bisher in die Umbau- und Sanierungsarbeiten investiert. Als große Maßnahmen stehen nun noch der Anbau einer Fluchttreppe sowie die Abtrennung der einzelnen Brandschutzzonen, u.a. des Treppenhauses, an. Auch Decken, Wände und Bodenbeläge sollen anschließend erneuert werden. Da die Arbeiten nur während der Schulferien stattfinden können, werden sie sich voraussichtlich noch über die nächsten 2 – 3 Jahre erstrecken.

Derzeit besuchen 340 Kinder die Grundschule Bad Rappenau, in einer Vorbereitungsklasse werden ausländische Schüler auf den Unterricht vorbereitet. Den Schülern stehen 12 Klassenzimmer und 2 Fachräume zur Verfügung, außerdem ein Anbau in Modulbauweise mit vier Klassenzimmern.
 

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.