Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Am Mittwoch, dem 06.02.2019, wurde das neue Sonnenhotel Salinengarten in Bad Rappenau eröffnet. Das neue und modern gestaltete Hotel liegt direkt neben dem Sole- und Saunaparadies RappSoDie, das mit dem Hotel durch einen sogenannten „Bademantelgang“ verbunden ist.

Zur Eröffnungsfeier haben die regionalen Investoren und der Generalunternehmer Kruck + Partner eingeladen. Architekt des Projekts ist Alexander Schleifenheimer aus Coburg, die Innenarchitektur wurde vom renommierten Büro Ippolito Fleitz aus Stuttgart gestaltet, die Bauleitung lag beim Büro Ehemann Lieb aus Heilbronn.

„An allen Themen und Details wurde gründlich gearbeitet, wir haben immer um die beste Lösung gerungen“, blickte Joachim Kruck zurück. Die Integration der historischen Villa Botsch, die Anbindung ans RappSoDie, städtebauliche und stadtplanerische Themen sowie die Parksituation wurden intensiv diskutiert. „Ich bin überzeugt, dass auch das Sonnenhotel Salinengarten ein wichtiger Bestandteil für Bad Rappenau wird, genau so wie das Stadtcarré.“ Bei der Gestaltung wurde eng mit dem Hotelbetreiber, der Familie Dörschel, zusammengearbeitet. „Das Haus und die Menschen, die hier arbeiten werden, passen gut zusammen“, zeigte sich Kruck überzeugt.

Denn das Sonnenhotel Salinengarten ist ein ganz besonderes Hotel der Sonnenhotels Gruppe. Es ist nicht nur interessant für Individualgäste, die Wellness lieben und gern aktiv sind, es ist auch attraktiv für Veranstalter, die kompetent betreut eine Tagung oder große Veranstaltung durchführen möchten, und vor allem ist es das erste umfassend barrierefreie Hotel der Sonnenhotels-Gruppe. Zurzeit befindet sich das Hotel im Prozess der Zertifizierung durch das Zertifizierungssystem „Reisen für alle“.

„Das `Abenteuer Barrierefreiheit´ wurde zunächst skeptisch beäugt“, blickte Karina Dörschel, Geschäftsführerin und Inhaberin der Sonnenhotels Gruppe, zurück. Bei der Gestaltung des Hotels sei ihr wichtig gewesen, dass „Barrierefreiheit spürbar, aber nicht sichtbar“ ist. Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Angehörige sollen im Sonnenhotel Salinengarten ohne bürokratischen Aufwand oder infrastrukturelle Hürden erholsamen Urlaub genießen können. Das Ziel von Karina Dörschel und ihrem Team ist es, für alle Menschen ein Urlaubs- und Wohlgefühl in den Sonnenhotels zu schaffen, das unabhängig von Beeinträchtigungen unkompliziert genossen werden kann.

„Heute haben wir das Ziel erreicht und stehen am Ende eines langen Weges“, resümierte Oberbürgermeister Sebastian Frei. Im Jahr 2009 gab ein Gutachten der Firma „Treugast“ den Anstoß für das Projekt, intensive Verhandlungen mit dem Projektentwickler Joachim Kruck begannen, Planungsrecht wurde geschaffen, Verträge geschlossen, ein Betreiber wurde gesucht. „Nur weil alle Beteiligten an einem Strang gezogen haben, konnte dieses Projekt realisiert werden, das sich viele in Bad Rappenau schon lange gewünscht und erhofft haben“, so OB Frei.
Seit dem 07.02.2019 haben die ersten Gäste das neue Hotel bezogen, die Buchungszahlen sind vielversprechend. Anfang April ist eine öffentliche Einweihungsfeier geplant.


Das Sonnenhotel Salinengarten
Die 132 komfortabel eingerichteten Zimmer sind überwiegend barrierefrei und bieten auf Wunsch auch einen Balkon, von dem man einen Blick auf die Stadt und das Kurgebiet hat. Alle Zimmer haben einen ebenerdigen Zugang zur Dusche und sind nach den Richtlinien „Reisen für alle“ gebaut. Auch die Tagungs- und die öffentlichen Bereiche erfüllen die Kriterien.

Der Tagungsbereich des Sonnenhotels Salinengarten verfügt über flexible Konferenz- und Tagungsbereiche für bis zu 200 Personen und ist attraktiv für Veranstalter und Geschäftsreisende. Ein barrierefreier Sanitärbereich ist selbstverständlich. Eine induktive Höranlage sorgt dafür, dass auch Hörgeschädigte mit  Audiosignalen, Musik oder Redebeiträge „hören“ können. Die Tonsignale werden dazu in elektrische Signale umgewandelt und diese über eine im Raum ausgelegte Induktionsschleife ausgesendet. Mit Hörgeräten, die eine spezielle eingebaute Empfangsspule haben, können diese Tonsignale störungsfrei verstärkt empfangen werden.
 
Im Restaurant „Essenz“ gibt es Front-Cooking-Stationen, an denen frische, saisonale Produkte zubereitet werden. Auf Diabetiker und Allergiker sowie auf spezielle Wünsche bei der Ernährung wird besonders geachtet. Die Sonnenterrasse lädt in der warmen Jahreszeit zum Nachmittagskaffee und Kuchen ein. Mit einem Glas Wein von ausgewählten Weingütern können die Gäste den Tag in der Kaminlounge ausklingen lassen.

Weitere Infos und Buchung:
Sonnenhotel Salinengarten
Salinenstraße 33, 74906 Bad Rappenau
Tel. 07264/88996-0
Oder kostenfrei aus dem deutschen Festnetz unter: Tel. 0800/7744555 oder per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.sonnenhotels.de
www.reisen-fuer-alle.de