Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Für Oberbürgermeister Sebastian Frei war es der 1. Spatenstich in seiner Amtszeit: Mitte Dezember 2018 erfolgte der offizielle Baustart für die neue Kindertagesstätte im Baugebiet „Kandel“.

Für rund 3,5 Mio. Euro baut die Stadt Bad Rappenau am westlichen Ortseingang der Kernstadt die neue, fünfgruppige Einrichtung mit zwei Kleinkindgruppen und drei Gruppen für Kinder ab 3 Jahren. Der Neubau wird mit insgesamt 620.000 Euro an Bundesmitteln bezuschusst.

„Das ist ein wichtiges Projekt für Bad Rappenau und gleichzeitig ein weiterer Schritt bei der Erschließung des Baugebiets“, freute sich der OB. Die Einrichtung soll von der Katholischen Kirchengemeinde Bad Rappenau betrieben werden und den Namen „St. Anna“ tragen. „Wir hatten insgesamt 30 Namensvorschläge und uns in einer demokratischen Abstimmung im Pfarrgemeindetat und dem Gemeindeteam auf diesen Namen geeinigt“, so Pfarrer Vincent Padinjarakadan. Gleichzeitig betonte er, dass die neue Einrichtung allen Kindern offen stehe und für alle ein zuhause bieten solle. Auf eine unfallfreie Baustelle und gutes Wetter hoffte Jürgen Bartenbach, dessen Büro die Einrichtung geplant hat. Mit etwas Glück könne man sich in einem Jahr zur Eröffnung wiedertreffen.

Im Baugebiet Kandel sind auf einer Fläche von 3,48 ha künftig 62 Einzel- und Doppelhäuser sowie acht Mehrfamilienhäuser möglich. Derzeit laufen im Baugebiet die Erschließungsarbeiten.