• Obstwiese
  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Nacht

Die Änderungsverordnung zur Corona-Verordnung vom 09.05.2020, in der die weitere Öffnung der Kindertagesstätten thematisiert ist, liegt seit 16.05.2020 vor.

Zusammengefasst gilt, dass der Betrieb an Kindertagesstätten für Kinder wieder gestattet ist, die
1.    an der erweiterten Notbetreuung teilnehmen.
2.    einen besonderen Förderbedarf haben.
3.    die nach den o.g. Punkten nicht zur Teilnahme berechtigt sind, nur falls Kapazitäten zur Betreuung vorhanden sind.

Die Entscheidung über die Aufnahme trifft die Leitung der Einrichtung. Sofern die Nachfrage nach Betreuung die Möglichkeiten der Einrichtung übersteigt, entscheiden wir als Kommune gemeinsam mit den Einrichtungen und dem Träger nach pflichtgemäßem Ermessen.
Es dürfen max. 50% der Plätze der in der Betriebserlaubnis genehmigten Gruppengröße belegt werden. Die Gruppengröße kann aus Gründen des Infektionsschutzes in Absprache reduziert werden. Der Umfang der Betreuung wird von den räumlichen und personellen Ressourcen bestimmt.
In den vergangenen Tagen haben sich die Leiterinnen der Kindertagesstätten Konzepte zur weiteren Öffnung überlegt. Ziel war es, unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort und pädagogischer Aspekte, möglichst vielen Kindern einen Besuch in der Kindertagesstätte zu ermöglichen. Allerdings unterscheiden sich die Einrichtungen in ihren räumlichen und personellen Voraussetzungen, sodass für jede Kindertagesstätte eine individuelle Lösung erarbeitet werden musste.
Es freut uns, dass in allen Einrichtungen eine Notbetreuung angeboten werden kann und Kinder mit besonderem Förderbedarf aufgenommen werden können. In den meisten Einrichtungen können zusätzlich die Schulanfänger berücksichtigt werden, manche Kindertagesstätten können sogar allen Kindern durch ein rollierendes System einen Besuch an einzelnen Tagen oder zu bestimmten Zeiten ermöglichen.

Die Konzepte der Kitas stellen wir im Folgenden vor:

Bad Rappenau

  • Kath. Kindertagesstätte St. Raphael
    2 Notgruppen, Aufnahme von weiteren Kindern: Kinder mit Förderbedarf und Schulanfänger
  • Evang. Kindergarten Gartenstraße
    1 Notgruppe, Aufnahme von weiteren Kindern: Kinder mit Förderbedarf
  • Evang. Kindergarten Friedensstraße
    2 Notgruppen, Einrichtung einer 3. Notgruppe, davon 3 Plätze an Kinder mit amtlich festgestelltem Förderbedarf
  • St. Anna
    1 Notgruppe, Aufnahme aller Kinder, die bis September eingewöhnt worden wären
  • Waldkindergarten
    Tageweise Betreuung basierend auf Bedarfsabfrage der Eltern, alle Kinder können berücksichtigt werden.
  • Käferle
    2 Notgruppen, 1 Gruppe mit einem rollierenden System, sodass möglichst viele Familien berücksichtigt werden können

Zimmerhof

  • Städt. Kindertagesstätte
    3 Notgruppen, 2 Gruppen in reduziertem Regelbetrieb in Tagesgruppen (gerade/ungerade) für Schulanfänger und Kinder mit besonderem Förderbedarf (insgesamt 24 Kinder) und ältere Kinder

Babstadt

  • 1 Notgruppe, 2 Gruppen in reduziertem Regelbetrieb mit Schulanfängern und Kindern mit besonderem Förderbedarf

Bonfeld

  • Fürfelder Straße
    Alle Kinder im wöchentlichen Wechsel in zwei Betreuungsgruppen
  • Biberacher Straße
    1 Notgruppe, alle Kinder in 3 festen Tagesgruppen (Gruppe 1 Mo, Gruppe 2 Di + Mi, Gruppe 3 Do + Fr)

Fürfeld

  • 3 Notgruppen, 2 Gruppen mit reduziertem Regelbetrieb als feste Wochengruppen im U3 und Ü3 Bereich, alle Kinder berücksichtigt

Grombach

  • 1 Notgruppe, Aufnahme von weiteren Kindern: Kinder mit Förderbedarf und Schulanfänger

Heinsheim

  • 2 Notgruppen, davon in einer Notgruppe Aufnahme von 6 Kindern mit besonderem Förderbedarf

Obergimpern

  • 2 Notgruppen, Aufnahme von weiteren Kindern: Kinder mit Förderbedarf und Schulanfänger

 

Die Einrichtungen nehmen direkt Kontakt mit den Eltern auf.

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.