Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Neckar bei Heinsheim

    Neckar bei Heinsheim Flussgelaunt Sommer

  • Kurpark Bad Rappenau

    Kurpark Bad Rappenau Lichterfest

  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Süd

  • Frosch

    Frosch

„Die Phantasie ist ein ewiger Frühling“ – Kammerkonzert mit Sanja & Michael Uhde und Tigran Harutyunyan

  • Mittwoch, 29.05.2019
  • 19:30 Uhr

  • Wasserschloss Bad Rappenau, Dachgeschoss
  • Hinter dem Schloss 1
  • 74906 Bad Rappenau

Am Mittwoch, dem 29.05.2019, um 19.30 Uhr sind die Karlsruher Künstler Sanja und Prof. Michael Uhde zusammen mit Tigran Harutyunyan zu Gast im Wasserschloss und bieten Kammermusik der Extraklasse unter dem Titel „Die Phantasie ist ein ewiger Frühling“. Dieses Zitat von Friedrich Schiller nimmt Robert Schumanns Musik vorweg, der den Titel "Fantasiestücke" häufig verwendete und ein enges Verhältnis zu den Texten des Dichters hatte. Fantasie durchzieht auch das Programm des Kammerkonzertes: Neben Robert Schumanns "Fantasiestücken" für Klaviertrio op. 88 wird das Klaviertrio B-Dur op. 99 von Franz Schubert aufgeführt.


Tigran Harutyunyan (Violine) wurde 1988 als Sohn einer Musikerfamilie in Eriwan (Armenien) geboren. Er erhielt seinen ersten Geigenunterricht im Alter von 6 Jahren. Später studierte er an der P.I.Tschaikowsky-Musikschule für hochbegabte Musiker in Eriwan. Seit 2010 studiert er an der „Hochschule für Musik Karlsruhe“ bei Prof. Josef Rissin. Er ist Preisträger des Aram Khachaturyan International Wettbewerbs, des „ Kammerton“ International Wettbewerbs (1. Preis) sowie mehrerer anderer staatlicher Wettbewerbe. Während seines Studiums gab er Konzerte in Armenien, im Iran, in Georgia, Luxemburg, Deutschland, Belgien, Frankreich und der Türkei. 2008 spielte er auch mit dem Armenian Philharmonic Orchestra. Tigran besuchte Meisterkurse bei Philippe Koch, Karen Aroutiounian, Nana Jaschwili.

Sanja-Bozena Uhde (Violoncello) besuchte die Spezialmusikschule für begabte Kinder in Belgrad. Mit Hilfe eines staatlichen Stipendiums setzte sie ihre Studien an der Musikhochschule in Wien bei dem international bekannten Cellisten André Navarra fort. Dort erhielt sie auch ein Stipendium des österreichischen Kultusministeriums. Später studierte sie in Freiburg bei dem renommierten spanischen Cellisten Marcial Cervera. Kursbesuche an der „Accademia Chigiana“ in Siena bei André Navarra sowie bei Mstislav Rostropowitsch in Basel vervollständigten ihre Ausbildung. Im Anschluss an ihre Studien erhielt sie außerdem Privatunterricht bei Pierre Fournier. Ihre kammermusikalische und solistische Konzerttätigkeit führte sie in zahlreiche europäische und außereuropäische Länder, wie zum Beispiel nach Italien, Frankreich und Brasilien. Sie trat solistisch mit mehreren Orchestern auf. Mit dem Schumann-Ensemble konzertierte sie in Besetzungen vom Trio bis zum Quintett. Seit 2002 ist sie als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe tätig.

Prof. Michael Uhde (Klavier) wurde als Sohn von Musikern geboren; beim Vater Jürgen Uhde, Pianist und Autor mehrerer Standardwerke über Klavierliteratur, erhielt er ab dem Alter von 5 Jahren ersten Klavierunterricht. Seine Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule Freiburg bei Carl Seemann sowie, als Stipendiat der Studienstiftung, bei Bruno Canino in Mailand. Auf kammermusikalischem Gebiet konzertierte er mit zahlreichen Instrumentalisten in verschiedenen Formationen, so z.B. im „Schumann-Ensemble“ sowie, im Bereich der zeitgenössischen Musik, im „Ensemble 13 Baden - Baden“ sowie im „Ensemble Recherche“ Freiburg. Er trat als Begleiter namhafter Solisten auf, beispielsweise mit dem Cellisten Antonio Meneses. Konzertreisen führten ihn durch Europa, durch die Vereinigten Staaten und Brasilien. Michael Uhde ist Professor für Klavier und Kammermusik an der Musikhochschule Karlsruhe. Von 2000 bis 2016 war er auch Prorektor an dieser Institution. Er gab regelmäßige Kurse an verschiedenen europäischen und außereuropäischen Hochschulen.


Karten für das Konzert mit Sanja & Michael Uhde und Tigran Harutyunyan am Mittwoch, dem 29.05.2019 um 19:30 Uhr im Dachgeschoss des Wasserschlosses Bad Rappenau, Hinter dem Schloss 1, kosten 15 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse.


Vorverkaufsstellen:
Bürgerbüro im Rathaus, Kirchplatz 4, Tel. 07264/922-321
Gästeinformation im RappSoDie, Salinenstr. 37, Tel. 07264/922-393
Im Internet: https://tivents.de/veranstalter/kulturamt-bad-rappenau

 

Veranstalter

Kulturamt Bad Rappenau

Galerie


Zurück