Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Neckar bei Heinsheim

    Neckar bei Heinsheim Flussgelaunt Sommer

  • Kurpark Bad Rappenau

    Kurpark Bad Rappenau Lichterfest

  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Süd

  • Frosch

    Frosch

Diavortrag: Schwäbisch-Fränkischer Wald - Großbottwar und Löwensteiner Berge

Dia-Reisen durch Baden-Württemberg

Wieder einmal möchte uns der Fotograf und Diplom-Geograph Bernd Mantwill auf zwei seiner zahlreichen Dia-Reisen mitnehmen. Am Donnerstag, 22. August geht die Reise ins Neckartal, von Neckarwestheim bis zur Burg Hornberg, am Donnerstag, 19. September in den Schwäbisch-Fränkischen Wald, von Großbottwar in die Löwensteiner Berge. Beide Veranstaltungen finden jeweils um 19.30 Uhr im Kurhaus statt.


„Neckartal“ - Von Neckarwestheim bis zur Burg Hornberg
Vom Kernkraftwerk Neckarwestheim führt die Diareise zur mittelalterlichen Burg Stettenfels, einer im 11. Jahrhundert erbauten Höhenburg. Das nächste Ziel ist Heilbronn, das wirtschaftliche Zentrum des "Unterlandes". Von hier geht es weiter zur Burgruine Weibertreu, bekannt durch die treuen Weiber, die während einer Belagerung ihr Wertvollstes - ihre Männer - auf dem Rücken aus der Burg trugen. Die Reise endet weiter flussab, dort wo die Burg Hornberg, die Stammburg des Götz von Berlichingen, über dem Neckar thront.

„Schwäbisch-Fränkischer Wald“ - Von Großbottwar in die Löwensteiner Berge
Diese Diareise führt von der Weinbaugemeinde Großbottwar zur Burg Lichtenberg, einer der ältesten und besterhaltenen Stauferburgen in Süd-Deutschland. Von der Burg hat man weite Blicke über das Vorland des Schwäbisch-Fränkischen Waldes. Weiter geht es im Bottwartal nach Oberstenfeld. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist hier die Stiftskirche St. Johannes der Täufer, eine der größeren romanischen Kirchenbauwerke in Südwestdeutschland. Die nächsten Ziele sind das Weinstädtchen Beilstein und das romantische Bergstädtchen Löwenstein, von welchem man einen grandiosen Ausblick auf das Weinsberger Tal hat. Auch hier am Rand der Löwensteiner Berge wird Wein angebaut. Zum Schluss geht es tiefer in den Schwäbischen-Fränkischen Wald bis nach Morbach zum rekonstruierten römischen Limeswachturm auf dem Heidenbuckel.

Wandeln Sie auf den Spuren der Römer und lassen Sie sich verzaubern von den Sagen und Geschichten der damaligen Zeit.

Karten für die Dia-Vorträge am Donnerstag, 22.08. und 19.09. um 19.30 Uhr im kleinen Saal des Kurhauses gibt es für jeweils 6 Euro an der Abendkasse.

Bildunterschrift: Burg Hornberg – Obere Burg, Foto: Bernd Mantwill


Veranstalter

Geomoment Bernd Mantwill

Galerie


Zurück