• Neckar bei Heinsheim

    Neckar bei Heinsheim Flussgelaunt Sommer

  • Kurpark Bad Rappenau

    Kurpark Bad Rappenau Lichterfest

  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Süd

  • Frosch

    Frosch

Sparkasse Kraichgau Musiksommer

Vier Tage, sechs Konzerte – Klassikgenuss pur!

Ein Himmel voller Geigen wölbt sich über Bad Rappenau zum Sparkasse Kraichgau Musiksommer vom 14. bis 17. Juli. Unter dem Motto „Mozart & More“ finden innerhalb dieser vier Tage insgesamt sechs Konzerte statt, bei denen in mindestens vier davon Mozartkompositionen oder Mozart-inspirierte Werke aufgeführt werden – mal ernst und klassisch, mal humorvoll und neu arrangiert. Mindestens eine Geige als Instrument kommt dabei zum Einsatz, ist aber auch bei Mozart nicht anders zu erwarten.

Das Programm umfasst eine große Bandbreite, so dass für jeden Musikfreund das Passende dabei sein wird und auch dazu einlädt, sein Lieblings-Musikterrain zu verlassen und neues auszuprobieren bzw. ungewohntes anzuhören. Aber keine Angst, irgendwie kommt doch immer wenigstens ein bisschen Mozart ins Spiel, so dass man kein Risiko eingeht.


Donnerstag, 14. Juli – 19.30 Uhr
„Mozart meets …“ mit dem Arirang Quintett

Wolfgang A. trifft sich an diesem Abend mit Joseph, Ludwig v. und Terence – ja, genau: Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Terence Greaves. Mozart hat leider nie ein originales Bläserquintett in der Besetzung Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott, so wie das Arirang Quintett, geschrieben. Bläserquintette behelfen sich mit Arrangements mozartscher Stücke, aber nicht weniger stiltypisch. Haydn gilt als Vater der Sinfonie und war wohl auch Wegbereiter für Kompositionen von Mozart und Beethoven. Letzterer ist wohl ein Sonderfall in der Musikgeschichte. Fast taub schuf er noch große und bekannte Werke wie beispielsweise die Schicksalssinfonie – ja, die mit dem Tatatataaaaa. Terence Greaves ist ein Komponist der Moderne, welcher mit Vorliebe Mozart-Stücke ideenreich variiert. So wird aus Mozarts Türkischem Marsch einfach Mozart’s Turkey Rock Mambo. Ein spannender Konzertabend voll klassischer Musik, nur mit Blasinstrumenten, keine Geigen.


Freitag, 15. Juli – 18.15 Uhr
„Mozart und seine Zeitgenossen“ mit dem Solistenensemble Arnakuliyev

Über Mozart ist viel und ausführlich geschrieben worden. Wie die Beziehungen zu seinen Zeitgenossen, die auch kompositorisch tätig waren, waren, ist allerdings wenig bekannt. Es ist jedoch anzunehmen, dass sie sich gegenseitig inspiriert haben. Das Arnakuliyev Solistenensemble geht in diesem Konzert dieser Frage nach. Denn so wie der große Meister Mozart musikalische Impulse ausgesendet hat, so hat er sicher auch welche empfangen. Lauschen Sie und entdecken Sie eventuelle Ähnlichkeiten in Werken von Mozart und seiner Mitkomponisten. Eine kleine Nebenbemerkung sei gestattet: In diesem Ensemble sind gleich zwei Geigen – oder besser gesagt zwei Violinen – im Einsatz.

Freitag, 15. Juli – 19.30 Uhr
„Die wilden Zwanziger“ mit der Herrenkapelle

Lieder gibt es keine Aufzeichnungen darüber, ob Mozart als Dirigent auch weibliche Musiker, also Musikerinnen, in seinen Ensembles hatte. Dies ist aber wenig anzunehmen. Deshalb haben sich die Programmverantwortlichen des Sparkasse Kraichgau Musiksommers nicht für eine, sondern für DIE Herrenkapelle entschlossen. Um eventueller Verwirrung vorzubeugen sei erwähnt, dass die Herrenkapelle aus genau zwei Personen besteht, die in ihrem musikalischen Können aber so genial sind, dass sie unzählig viele Instrumente – auch Geige – beherrschen und diese als Kapelle in ihrem Programm mit Liedern aus den goldenen 20er Jahren des letzten Jahrhunderts einsetzen. Hohe Musikalität, kombiniert mit Charme und einer Portion Schalk im Nacken versprechen einen unterhaltsamen und humorvollen Konzertabend mit der Herrenkapelle, bestehend aus Reiner Möhringer und Uli Kofler.

Samstag, 16. Juli – 19.30 Uhr
„Wiener Ohrwürmer“ mit dem Ladies Classic Quartett

Wien ist die Musikmetropole, die mit jeglicher Richtung von Musik, Klassik, Oper und Operette, Walzer, Jazz aber auch Wienerlied und Rock begrüßt. In Wien sollen übrigens mehr berühmte Komponisten gelebt haben als irgendwo anders auf der Welt. Allerdings ist diese Aussage statistisch nicht nachgewiesen. Das Ladies Classic Quartett in der Besetzung Gesang, Klavier, Harfe und – hier wieder – Violine nimmt bei diesem Konzertabend das Publikum mit auf einen musikalischen Spaziergang durch Wien mit bekannten Liedern und Instrumentalstücken, auch Ohrwürmer genannt, weiterer namhafter Komponisten neben Mozart, wie zum Beispiel Strauß, Lehár oder Stolz. Vermutlich könnte das Publikum bei allen Melodien mitsingen – aber das sollte bitte vorab mit den Musikerinnen abgeklärt werden.

Sonntag, 17. Juli – 11.00 Uhr
„Frühschoppenkonzert“ mit dem Musikverein Bonfeld

Selbstredend, dass zu einem Musikfestival auch ein Matineekonzert gehört. Zum musikalischen Frühschoppen lädt am Sonntagvormittag der Musikverein Bonfeld e.V. ein. Bekannte Melodien querbeet durch alle Musikgenres laden zum Mitsummen, zum mit dem Fuß mittwippen oder zum mit dem Finger schnipsen ein. Und wenn das Tanzbein zuckt, auch kein Problem ... übrigens, das Konzert ist Geigen-frei.

Sonntag, 17. Juli – 19.30 Uhr
„Die Affaire Mozart“ mit Annette Postel und dem Salonorchester Schwanen

Das Abschlusskonzert des Sparkasse Kraichgau Musiksommers ist ein ganz besonderes. Speziell für die Klassiktage 2020 wurde Musikgeschichte neu recherchiert, leider konnte die Uraufführung dann nicht stattfinden. Aber jetzt kommt dieses Programm endlich nach Bad Rappenau: Die Sopranistin Annette Postel, begleitet vom Salonorchester Schwanen, beginnt mit ihrem Lieblingskomponisten eine klassische „mozärtliche“ Affäre … und plaudert – nein besser, singt - auf der Kurhausbühne aus dem Nähkästchen. Ein Konzertabend mit ungewöhnlich sängerischen Qualitäten, umwerfend komischem Talent und der einzigen deutschsprachigen Operncomedienne, unterstützt mit Klangfülle und Körpereinsatz des Orchesters, unter anderem mit unzählig vielen Geigen. Einfach „La Postel lässt es krachen …“


Bereits zum fünften Mal in Folge nach den Jahren 2013, 2015, 2017 und 2019 konnte für das diesjährige Musiksommer-Festival wieder die Sparkasse Kraichgau als Kulturpartner gewonnen werden. Dank des großzügigen Sponsorings ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Sparkasse Kraichgau Musiksommers 2022 frei.

Alle Konzerte des Sparkasse Kraichgau Musiksommers 2022 finden im Kurhaus (Fritz-Hagner-Promenade 2, 74906 Bad Rappenau) statt, witterungsabhängig auf der Musikmuschel oder im großen Kursaal. Eine Sitzplatzreservierung für Konzertbesucher im Voraus ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Freuen Sie sich gemeinsam mit den Künstlern, dem künstlerischen Leiter, dem Sponsor und dem Organisations-Team darauf, den Corona-bedingten Entzugserscheinungen nach Live-Kultur entgegenwirken zu können und seien Sie beruhig, kompakt übermäßiger Kulturgenuss durch den Besuch aller sechs Konzerte des Sparkasse Kraichgau Musiksommers 2022 führt zu keinerlei Risiken oder Nebenwirkungen.


Veranstalter

BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb & Sparkasse Kraichgau


Zurück

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.