• Neckar bei Heinsheim

    Neckar bei Heinsheim Flussgelaunt Sommer

  • Kurpark Bad Rappenau

    Kurpark Bad Rappenau Lichterfest

  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Süd

  • Frosch

    Frosch

Trotz Corona-Pandemie: Die Stunde der Gartenvögel findet auch dieses Jahr statt!

Wer fliegt und piept in Deutschlands Gärten und Parks? Das soll die 16. Stunde der Gartenvögel zeigen. Der NABU ruft vom 8. bis 10. Mai dazu auf, Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden.

Wir wollen wissen: Stemmen sich unsere Gartenvögel weiter gegen den Abwärtstrend der Vogelbestände in der offenen Landschaft? Seit 1980 ist mehr als jeder zweite Feldvogel in der EU verschwunden. Bei den Vögeln, die in Gärten und Parks vorkommen, sah es zumindest bisher deutlich besser aus.

Allerdings gibt es auch bei diesen Arten Sorgenkinder. Das betrifft vor allem Gebäudebrüter und Insekten fressende Vögel wie Mauersegler und Mehlschwalben. Diese finden durch das Insektensterben immer weniger Nahrung und durch Gebäudesanierungen auch immer weniger Wohnraum. Seit der ersten Vogelzählung 2005 sind beide Arten um etwa die Hälfte zurückgegangen. Das zeigt die Auswertung aus 15 Jahren Stunde der Gartenvögel, die jetzt als Broschüre erschienen ist. Unter www.NABU.de/15-jahre-sdg kann man sie downloaden.

Wer schon vor der "Stunde der Gartenvögel" spielerisch das Erkennen von Arten üben will, kann dies mit dem neuen Online-Learning-Tool NABU Vogeltrainer unter www.vogeltrainer.de machen. Hier werden 15 häufige Gartenvögel vorgestellt.

Und so funktioniert es: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten, vom Zimmerfenster oder vom Balkon aus wird von jeder Vogelarte die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt wird. Die Beobachtungen können online unter www.stundedergartenvoegel.de und der kostenlosen NABU Vogelfuehrer App gemeldet werden. Unter https://nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/mitmachen/index.html finden Sie eine Zählhilfe sowie einen Flyer mit Meldebogen zum Download. Meldeschluss ist der 18. Mai. Eine kostenlose Rufnummer zum melden ist am 9.Mai, von 10 bis 18 Uhr unter 0800-1157115, geschaltet.

Aktuelle Zwischenstände und erste Ergebnisse sind ab dem ersten Zähltag auf www.stundedergartenvoegel.de abrufbar und können mit den vergangenen Jahren verglichen werden.

Wegen der immer noch  geltenden Beschränkungen im Hinblick auf die Corona-Pandemie kann dieses Jahr leider keine gemeinsame Zählung mit den Vogelexperten des NABU Östlicher Kraichgau stattfinden. Wenn Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns an!

Kontakt zu ihrem NABU: info@nabu-kraichgau.de

 


Veranstalter

NABU Östlicher Kraichgau

Karte


Zurück

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.