• Neckar bei Heinsheim

    Neckar bei Heinsheim Flussgelaunt Sommer

  • Kurpark Bad Rappenau

    Kurpark Bad Rappenau Lichterfest

  • Wasserschloss Bad Rappenau

    Wasserschloss Bad Rappenau Süd

  • Frosch

    Frosch

Vortrag: Christus, das menschliche Antlitz Gottes

Rembrandts Christus nach dem Leben.
Vortrag von Jürgen Föller

Nachdem in den letzten Monaten viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten, freuen wir uns, Sie wieder zu einem Vortrag in der Reihe ‚Kunst und Kirche‘ mit Jürgen Föller in unserem Gemeindehaus einladen zu können.
Er findet am Dienstag, den 6. Oktober ums 19.30 Uhr im Martin-Luther-Haus (Kirchplatz 3 in Bad Rappenau) statt.
Das Thema des Bildvortrags lautet: Christus, das menschliche Antlitz Gottes - Rembrandts Christus nach dem Leben.
Über Jahrhunderte war das Verhältnis zwischen Christen und Juden von Vorurteilen geprägt. Alfred Rosenberg, Chefideologe unter Adolf Hitler, proklamierte den arischen Jesus.
Rembrandt hingegen begegnete den aus Spanien geflohenen Juden, die im Künstlerviertel Amsterdams eine neue Heimat gefunden haben. Er ist anfangs nicht ohne Vorurteile gegenüber den Fremden. Aus Begegnung wird Freundschaft. Durch sie gewinnt er eine neue Sicht auf Jesus und die Juden. Und der Wunsch entsteht einen Juden als Modell für ein Jesusbild auszuwählen. Das hat es in der Kunst bisher nicht gegeben. Das Bild trägt den Titel: Ein Christus nach dem Leben. Das Bild entstand 1648, am Ende des Dreißigjährigen Krieges.
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Die Veranstaltung findet unter den üblichen Abstands- und Hygieneregeln statt. Bitte tragen Sie beim Eintritt und Hinausgehen eine Mund-Nasen-Schutzmaske.


Veranstalter

Ev. Kirchengemeinde Bad Rappenau

Karte


Zurück

 
 
 
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.